Jugend im Verein

Das Jugendteam des MV Haltingen / Hanna Struppek, Sarah Klein, Helena Friedlein, Marina Pruss (von links)

Den Begriff „Jugendarbeit“ gab es vor 100 Jahren mit Sicherheit noch nicht. Der Verein wurde von Erwachsenen gegründet und nach und nach stießen einzelne Jugendliche dazu. Diese wurden meistens vom Dirigenten oder einem der Musiker ausgebildet und konnten nach kurzer Zeit im Orchester mitspielen. Erst in den 70er Jahren wurde mit der musikalischen Ausbildung von Kindern begonnen.

Heute verstehen wir unter Jugendarbeit beim Musikverein Haltingen die aktive Einbindung der Jugendlichen nicht nur ins Musikalische, sondern auch in unsere Gemeinschaft. Das dies mit einer wöchentlichen Probe des Jugendorchesters nicht getan ist, liegt auf der Hand. Das Jugendteam ist ein Bestandteil des Vereins geworden, um Aktivitäten für Jungmusiker, seien es Musikschüler, Musiker des Jugendorchesters oder die junge Generation des Aktivorchesters, zu organisieren. Die Bedeutung der Einrichtung liegt darin, dass die Jungen des Vereins nicht nur in den Proben, die mehr oder weniger Pflichtprogramm sind, sondern auch in ihrer Freizeit Kontakt knüpfen können. Ausserdem lernen die Jugendorchester-Mitglieder die „Großen“ kennen, so soll der geplante Übertritt ins Aktivorchester leichter fallen.

Jedes Jahr finden deshalb mehrere Aktionen, wie ein Hütten-Probe-Wochenende, gemeinsames Kegeln oder Grillen, und Plätzchenbacken vor Weihnachten statt.